News-Details

TVK-Wanderfahrt 2019 BREMEN-VEGESACK

29. August - 1. September 2019

 

Wanderfahrt nach Bremen-Vegesack vom 29. August - 1. September 2019

 

 

Alle Tagestouren auf Lesum, Wümme, Weser und Ochtum  beginnen und enden am Vegesacker Ruderverein (VRV)  mit Weser-tauglichen Booten. Der Ruderwart des VRV, Dirk Eckelt, teilt uns die Boote zu und betreut und begleitet unsere Touren. Wir besetzen drei Vierer und einen Dreier.

 

 

 

 

29. August  |  Ziel: Restaurant „Zur Ochtumbrücke“ („Spille“)

 

Nach individueller Anreise treffen wir uns am VRV und legen um 12.45 Uhr ab. Wir rudern in Richtung Lesummündung in die Weser und dann die Weser aufwärts bis zur Ochtum-

mündung (bei km 13). Auf der Ochtum geht es weiter bis zur ersten Brücke über die Ochtum, wo wir die Boote festmachen und schon von der Brücke aus vom Wirt des Fischrestaurants erwartet werden. Zur Begrüßung serviert uns Herr Spille einen „Aalschluck“, ein für die Region typisches und beliebtes Getränk. Wir machen eine ausführliche Pause im Biergarten.

Auf der Rückfahrt müssen wir kurz vor der Ochtummündung, am Ochtumsperrwerk, geschleust werden. Nach der Rückkehr am VRV fahren wir zum Einchecken zum Hotel Atlantic. Am Abend treffen wir uns zum gemeinsamen Essen im „Grauen Esel“.

 

Gesamtkilometer: 30

 

30. August  |  Ziel: Schleuse und Gasthaus „Gartelmann“ im Oberblockland

 

 

Um  9.00 Uhr machen wir die Boote klar. Bevor wir ablegen werden wir von Dirk mit einem kleinen Schluck „Jan Torf“ eingestimmt und auf die Tour geschickt. Gut gelaunt

 beginnen wir die Tour um 9.30 Uhr bei auflaufendem Wasser auf der Lesum in Richtung

Wümmemündung. (Die Strömungsrichtung von Lesum und Wümme ändert sich entsprechend dem Wechsel der Tide.) Nach neun Kilometern erreichen wir die Wümme und setzen die Tour Wümme aufwärts fort. Die Wümme stellt sich als sehr kurvenreicher und abwechslungsreicher Fluss dar. Wir müssen auf dem schmalen Fluss möglichst in der Mitte fahren, um bei dem jetzt noch niedrigen Wasserstand nicht auf Grund zu laufen. (Der Wasserstand wird von der Tide beeinflusst.)

An der Einfahrt zur Schleuse Gartelmann angekommen, sehen wir, dass der schmale Kanal zur Schleuse und zum Bootssteg kaum Wasser führt und der Steg auf dem Trockenen liegt.

Wir überbrücken die Zeit bis das Wasser den Kanal gefüllt und befahrbar gemacht hat in einem benachbarten Gartenlokal. Nach knapp einer Stunde können wir in den Kanal einfahren und anlegen.

Nach einer längeren Pause bei Gartelmann nutzen wir das abfließende Wasser mit allmählich zunehmender Strömung für die Rücktour. Um 20.30 Uhr sind wir zurück am VRV und treffen uns später zum Essen im Restaurant „Shelale“.

Wir bedanken uns herzlich bei Erich, der an diesem Tag als ortskundiger Ruderer des VRV unsere Tour begleitet hat.

 

Gesamtkilometer: 46

 

31. August  |  Ziel: Segelclub Weserstrand Elsfleth

 

Wir starten um 8.30 Uhr zur Lesummündung und rudern die Weser abwärts bis Kilometer 33.

Zur Anlandung am Sandstrand bei Elsfleth ziehen wir Wasserschuhe an und tragen die Boote bis weit nach oben auf den Sandstrand. Von dort gehen wir zum Segelclub und  kehren dort ein. Nach einer ausgiebigen Pause treten wir bei auflaufendem Wasser die Rücktour an und rudern unterstützt von der Strömung zum VRV.

 

Der Rest des Tages wird individuell gestaltet.

 

Gesamtkilometer:  35

 

 

 

1. September  |  Ziel: U-Boot Bunker an der Weser bei Kilometer 28

 

Nach den sehr warmen ersten drei Tagen mit viel Sonne freuen wir uns über etwas Abkühlung bei bewölktem Himmel mit niedrigeren Temperaturen.

Wir starten um 10.00 Uhr Richtung Lesummündung und fahren die Weser abwärts. Zunächst ist es sehr windig. Starker Nordwestwind bläst und drückt gegen die Strömung, sodass wir mit hohen Wellen zu kämpfen haben. Zum Glück lässt der Wind bald nach und wir können die Tour problemlos fortsetzen. Am Ziel angekommen,  schlägt die Tide um und wir fahren entspannt mit der Strömung zurück zum VRV.

Nachdem alle Boote wieder gesäubert an ihren Plätzen liegen, treffen wir uns zum abschließenden gemeinsamen Mittagessen in der benachbarten Gaststätte am Grohner Yachthafen. Um ca. 15.30 Uhr treten wir die Heimreise an.

 

Gesamtkilometer:  24

 

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Vegesacker Ruderverein für die Bereitstellung der Boote und bei Dirk Eckelt für die Betreuung und Begleitung der Touren. 

Ebenso herzlich bedanken wir uns bei Christa Zöller und Susanne Hilgenstock für die Organisation und die Durchführung unserer Wanderfahrt.

 

 

 

RUDERRIEGE TVK ESSEN | SEPTEMBER 2019 - Helmut Hartmann

Zurück